31. August 2007

Malediven

Neueröffnung: Herathera Island Resort

Im November 2007 öffnet das Herathera Island Resort im Addu Atoll seine Pforten. Passend zur Eröffnung fliegt Condor ab dem 6. November 2007 einmal pro Woche via Ras al Khaimah nach Gan im Addu Atoll.

Die Ferienanlage liegt auf der Insel Herathera, etwa 65 km südlich des Äquators. Die Insel ist geprägt von üppiger Vegetation und einem vier Kilometer langen, weißen Sandstrand. Herathera bietet seinen Gästen insgesamt 300 Bungalows, davon 180 Strandvillen und 120 Jacuzzi-Strandvillen. Alle Unterkünfte verfügen über halb-offene Open-Air-Badezimmer, eine Terrasse mit Liegen und Sitzecken, Klimaanlage plus Deckenventilator, Minibar sowie Kaffee- und Teemaschine, Internetzugang, Flat- Screen-TV, CD- und DVD-Player, Telefon und Safe.

30. August 2007

Landal GreenParks lanciert Ski-Katalog

Startschuss für Winter-Urlaubsplanung


„Urlaub in weiß“ präsentiert der Ferienparkanbieter Landal GreenParks in der aktuellen Wintersportbroschüre Landal Ski Life für die Saison 2007/2008. Das Angebot umfasst insgesamt neun Ferienparks in Österreich, Tschechien, Belgien, Deutschland und erstmals auch in der Schweiz. Der neu eröffnete Ferienpark Landal Vierwaldstättersee eignet sich mit Kinder-Skipiste, Badelandschaft, Fitness-Zentrum sowie Wellness & Spa ebenso gut für den Familienurlaub wie für die Ferien zu zweit.

29. August 2007

Seminaris- und avendi-Hotels

Weihnachts- & Silvester-Packages

“Fein & Festlich“ - so lautet der Titel des neu erschienenen Gesamtprospekts mit allen Weihnachts- und Silvester-Pauschal-Arrangements 2007/2008 der Seminaris- und avendi-Hotels. Die 16-seitige Farbbroschüre stimmt mit ausgewählten Abbildungen auf die Programm-Highlights ein, und jedes Angebot wird detailliert beschrieben. Gruppen, Einzelreisende, Familien und Paare finden Angebotsbausteine für Kultur, Natur, Sport, Wellness & Beauty. Ausflugsfahrten in die Region bringen Abwechslung, und auch die eine oder andere Überraschung ist für die Gäste vorbereitet.

28. August 2007

Crowne Plaza bietet virtuellen Raum

Meetings bei Second Life

Erstmals gibt es in der virtuellen Welt von Second Life die Möglichkeit, professionelle Meetings im Hotel abzuhalten. Die künstlichen Räume im Crowne Plaza bieten alle technischen Details und Annehmlichkeiten, die auch ein realer Konferenzraum hat, wie zum Beispiel Audio- und Videopräsentationen. Die Rolle des Avatars übernimmt dabei eine Crowne Plaza-Direktorin. Sie hilft bei Reservierungen und Inselführungen in der virtuellen Welt.

Damit taucht die weltweit größte Hotelgruppe, die InterContinental Hotels Group (IHG), mit ihrer Marke Crowne Plaza in die Second Life-Welt ein. Auf der „Place to Meet“-Insel können Geschäftskunden in drei virtuellen Tagungsräumen ihre Treffen abhalten. „Von dem Service, den wir unseren Gästen in den Crowne Plaza Hotels weltweit real bieten, können nun auch die Nutzer in Second Life profitieren“, sagt IHG-Marketingleiterin Silke Krüger.

27. August 2007

Sinnliche Genüsse bei stockfinstrer Nacht

Österreich: Dinner im Dunkeln


Beim „Steira Wirt“ in Bad Gleichenberg können Gäste neuerdings auf eine ungewöhnliche Erlebnisreise gehen – beim „Dinner im Dunkeln“ werden alle Sinne angesprochen; nur die Augen bleiben außen vor… Erste Erfahrungen zeigen: Es funktioniert…

Die Gäste wurden nach einem Glas „Rosalia“-Sekt aus der eigenen Isabella-Traube für gute zwei Stunden ins Dunkle begleitet. Von nun an mussten sich die Feinschmecker allein auf Nase, Gaumen und Tastsinn verlassen… und natürlich auf die Bedienung, die unangekündigte Köstlichkeiten auftischte, die es zu identifizieren galt. Doch auch die Ohren spielten eine Rolle, denn im Kreis der Gäste wurde eifrig diskutiert, um welchen Wein, um welches Gericht, um welche Geschmacksnote es sich wohl handeln könnte.

26. August 2007

Alljährlich: „Fall Foliage“ zieht Touristen an

Buntes Schauspiel in West Virginia

Alljährlich ab der zweiten Septemberhälfte brechen im US-Bundesstaat West Virginia mit dem „Fall Foliage“ – auch „Indian Summer“ genannt – „goldene“ Zeiten an: Alleen farbenprächtig schimmernder Buchen, feuerrot gefärbte Blaubeerbüsche und romantische Wälder in leuchtenden Herbstlaubfarben begeistern Einheimische und Besucher.

Wie Neuengland wandelt sich auch West Virginia jährlich in einen Farbenmeer, das sich über die Laubbaum-Hügel zieht. Mehr als 75 Prozent der Staatsfläche von West Virginia sind bewaldet. Somit bietet der Mountain State seinen Besuchern von Mitte September bis Ende Oktober ein einzigartiges Naturschauspiel.

25. August 2007

Die Deutschen lieben den Kölner Dom & Berlin

Heimische Top-Sehenswürdigkeiten


Der Kölner Dom ist Deutschlands beliebteste Sehenswürdigkeit. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Online-Umfrage des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) und des Städteportals meinestadt.de. 15,2 Prozent der 3.000 Befragten User entschieden sich auf die offene Frage „Was ist ihre persönliche Lieblingssehenswürdigkeit in Deutschland?“ für das Kölner Wahrzeichen. Den zweiten Platz belegt mit 9,4 Prozent das Schloss Neuschwanstein, gefolgt von der Dresdner Frauenkirche mit 6,5 Prozent.

24. August 2007

Auf Teneriffa Erleuchtung suchen…

Yoga mit den Mohan-Meistern

Das so genannte „universelle Yoga“ ist ein Weg, Wohlbefinden und persönliches Gleichgewicht zu erlangen. Die Ausübung dieser Disziplin asiatischen Ursprungs hilft dem Suchenden, in Harmonie mit sich selbst und der Umgebung zu leben. Körperlicher und geistiger Zustand werden verbessert, Selbstvertrauen und Konzentrationsfähigkeit nehmen zu. Man lernt, sich zu entspannen und Stress oder Nervosität zu bewältigen.

Die weltweit angesehenen Meister des Yoga, auch als Mohans bekannt, teilen ihr Wissen vom 16. September bis 14 Oktober mit Gästen des Iberostar Grand Hotel Anthelia auf Teneriffa an der Costa Adeje. Das genaue Programm auf Englisch finden Interessierte unten…
Mehr unter
www.iberostar.com

23. August 2007

Mit „Taiwan Cuisine“ die Ilha Formosa erkunden

Austernsuppe & Oktopusbällchen

Der Restaurantführer „Taiwan Cuisine“ des Taiwanischen Fremdenverkehrsamts unterstützt bei einer kulinarischen Reise durch das Land. Anhand einzelner Restaurantempfehlungen erhält der Leser auf 174 Seiten einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichen regionalen Spezialitäten Taiwans. Um jedem Geschmack gerecht zu werden, geben acht der insgesamt 16 Kapitel Tipps für ausländische Restaurants.

Das Hauptaugenmerk des Restaurantführers liegt allerdings auf der taiwanesischen Küche. Die Auswahl ist so groß, dass man sich am besten von den Bildern der Gerichte inspirieren lässt und die Seiten einfach einmal durchblättert. Hier finden sich leckere Dim Sums, kleine Teigtaschen mit unterschiedlicher Füllung, oder aromatische Suppen, wahlweise mit ganzem Huhn, frischem Gemüse oder Fleisch. Die taiwanesische Küche ist variantenreich: Es gibt den Szechuan-, Peking-, Tainan-, oder Hong-Kong-Stil, kantonesische oder mongolische Küche, traditionelle Hakka-Gerichte und Köstlichkeiten aus Shanghai.

22. August 2007

Worldhotels

5.000 Meilen pro Nacht


Wer sich auf Reisen mit einem Aufenthalt in einer Hotelsuite verwöhnen möchte, punktet bei Worldhotels ab sofort doppelt: Vielflieger bekommen bis Ende des Jahres pro Nacht 5.000 Flugmeilen auf ihrem Frequent-Flyer-Konto gutgeschrieben, wenn sie sich den Luxus einer Suite gönnen. Dazu erhalten sie bis zu 30 Prozent Rabatt auf den regulären Zimmerpreis. Zahlreiche Extras, etwa eine kostenlose Tageszeitung, das Frühstück oder die Nutzung des Fitness-Centers, sind im Angebot „5000 Miles per Night in a Suite“ ebenfalls enthalten.

Nächste Seite »

© 2006-2007 Verena Gaupp