30. September 2007

Mit Präzision und Power

Pilates-Training im Magic Life Urlaub

Maximale Wirkung mit minimalem Kraftaufwand. Die Grundidee des Pilates klingt verlockend. Ganz ohne Anstrengung geht es zwar nicht, aber wie schön, wenn das Training zwischen Strandbesuch und erholsamen Abendstunden im Urlaub stattfindet. Magic Life, die All-Inclusive-Clubmarke von TUI Hotels & Resorts, hat im Reisewinter 2007/08 erstmals ein Pilates-Training ins Programm der Vitality-Events aufgenommen. Vom 19.-23. Januar 2008 können Urlauber im neu eröffneten Magic Life Kalawy Imperial in Ägypten und vom 17.-21. März 2008 im Magic Life Waterworld Imperial in der Türkei Kraft und Beweglichkeit trainieren und gleichzeitig die Vorzüge der Clubs genießen.

29. September 2007

Japan traditionell

„On-Matsuri“-Fest in Nara erleben

Bewahrung der glanzvollen Vergangenheit: Auf der sechstägigen Studienreise „Sushi“ von FTI erhalten die Teilnehmer einen kurzen, aber intensiven Einblick in die kulturellen Höhepunkte Japans. Der japanische Festkalender ist das ganze Jahr über mit den verschiedensten Prozessionen und religiösen Feierlichkeiten gefüllt. Vom 15. bis 18. Dezember 2007 haben die Teilnehmer der Reise beispielsweise Gelegenheit, die Stadt Nara bei einem ihrer größten Feste, dem traditionellen „On-Matsuri“-Fest am Kasuga Wakamiya-Schrein, zu erleben. Anlass der ersten Feier im zwölften Jahrhundert war eine drohende Epidemie. Mit Hilfe von Gebeten sollte die Plage ausgerottet und gleichzeitig um eine reiche Ernte ersucht werden. „Besonders beeindruckend ist der als Hon-Matsuri bekannte, vorletzte Tag der viertägigen Feierlichkeiten. Dann erklingt der Kagura, die traditionelle Musik zu Ehren der Götter, die von uralten Tänzen begleitet wird. Bei einer Prozession in den verschiedensten historischen Gewändern wird deutlich, wie sehr sich die Mode im Laufe der Jahrhunderte verändert hat“, erklärt Verena Nüßmann, FTI-Produktmanagerin Asien.

28. September 2007

Frankreich ganz nah…

Ausflug nach Metz und Nancy

Wer mal wieder Lust auf Café Crème und französische Lebensart hat, braucht gar nicht weit zu reisen – von Trier aus ist es nur eine gute Stunde Fahrt ins lothringische Metz, das die etwa 125.000 Einwohner „Mess“ aussprechen. Die Stadt liegt an der Mündung der Seille in die Mosel, was ihr pittoreske Ausblicke und eine malerische Fluss-Insel beschert. In der hübschen Altstadt schlendert man gemütlich an großen und kleinen Geschäften vorbei, kauft in der Markthalle frische Lebensmittel und staunt über die gigantische Kathedrale Saint-Etienne, in deren Schatten man entspannt ein Gläschen Wein trinkt.

27. September 2007

Auf der Weihrauchstraße durch den Oman

Der Duft des Orients

Auf einem Kamel den Sonnenuntergang in der Wüste erleben, zu Besuch bei einer Beduinenfamilie sein oder die Morgenstimmung mit Delfinen am Meer genießen - während einer neuen Studienreise von Meier’s Weltreisen entdecken die Gäste den Omans. Die Heimat von Sindbad dem Seefahrer ist geprägt von flimmernden Wüsten, prächtigen Souks, gewaltigen Bergfestungen und der berühmten Weihrauchstraße. All das lernen die Gäste bei der 12-tägigen Reise kennen. Von Muscat, der Hauptstadt, geht’s mit dem Geländewagen zunächst entlang der Küste und dann in das westliche Hajjar-Gebirge. Hier erwarten die Gäste kleine Bergdörfer und Dattelplantagen, bevor der höchste Berg des Omans erreicht wird. Weitere Höhepunkte der Tour sind eine morgendliche Bootsfahrt entlang der Küste von Muscat, bei der mit etwas Glück Delfine und Wale beobachtet werden können, der Besuch des Weihrauchlandes Dhofar und eine Tea-Time im Al-Bustan-Palace-Hotel, das als eines der schönsten Palasthotels der Arabischen Halbinsel gilt. Die Gruppenreise mit einer Mindestteilnehmerzahl von zehn Personen kann auch als Rundreise für zwei Personen gebucht werden.

Exklusiv genießen

Vietnam ganz intim

Ein Privatwagen mit persönlichem Chauffeur, ein Reiseführer, der perfekt des Deutschen mächtig ist – so lässt sich die Ursprünglichkeit von Vietnam und das pulsierende Leben in diesem Land auf individuelle und einmalige Art erkunden. Eine zehntägige Rundreise erschließt dem Gast in dieser exklusiven Form die faszinierende Welt zwischen Hanoi und Saigon: Stadtführungen mit Museumsbesuchen, Besichtigung mächtiger Tempelanlagen, Bootsfahrten in der herrlichen Halong-Bucht und die Möglichkeit, am Abend eine Vorführung des Wasserpuppen-Theaters mit zu erleben vermitteln Einblicke in das Land am Chinesischen Meer. Das exklusive Rundreisen-Programm schließt auch den Besuch der „Tunnelstadt“ Cu Chi mit seinen 250 Kilometer langen Gängen sowie einen Ausflug nach Vinh Long im Herzen des Mekong-Deltas ein. Eins der kulturhistorischen Highlights auf der Tour durch Vietnam ist der Besuch des Weltkulturerbes Hué, der letzten Hauptstadt des ehemaligen Kaiserreichs mit der mächtigen Zitadelle und dem Palast der „Vollendeten Harmonie“. Im aktuellen Katalog „LebensArt – Exklusiv Genießen Selection“ von Thomas Cook-Reisen wird die zehntägige Privat-Flug-/Rundreise ab rund 1.300 Euro ab Hanoi bis Saigon pro Person angeboten – inklusive Transfers, Eintrittsgeldern, Übernachtungen und Mahlzeiten.

26. September 2007

Myanmar

Studiosus sagt Reisen bis 15. Oktober ab

Nachdem das birmanische Militärregime begonnen hat, gewaltsam gegen die friedlichen Demonstranten in der ehemaligen Hauptstadt Yangon vorzugehen, hat der Reiseveranstalter Studiosus mit sofortiger Wirkung vorsorglich seine Myanmar-Reisen bis 15. Oktober abgesagt. Den Nachrichten zufolge haben Einsatzkräfte in Yangon auf die Menge geschossen, es habe Tote und Verletzte gegeben. Sprecher der birmanischen Protestbewegung kündigten trotz des geltenden Versammlungsverbots weitere Demonstrationen für die nächsten Tage an, so dass eine Eskalation der Lage drohe. Gleichzeitig seien in den letzten Stunden die Kommunikationsverbindungen nach Myanmar teilweise unterbrochen worden, Telefon- und E-Mail-Verbindungen funktionierten nur mehr sehr eingeschränkt.

Die Welt zu Gast in Turku

Finnland voll im Trend


Keine andere Kreuzfahrtdestination wächst so schnell wie die Ostseeregion. Bereits 2,3 Millionen Kreuzfahrtbesucher statteten 2007 den zehn Ostseeländern einen Besuch ab, das ist eine fünfprozentige Steigerung zum Vorjahr. Doch der Hafen der finnischen Stadt Turku gilt im Ostseeraum nach wie vor als Geheimtipp. Besonderes Highlight war in diesem Sommer der Besuch des mit 165 Eigentumswohnungen an Bord ausgestatteten Kreuzfahrtschiffes „The World“. Beim Landgang in Turku besichtigten „The World“-Passagiere neben den historischen Höhepunkten der Hafenstadt den Bau der „Independence of the Seas“ der Werft Aker Yards. Turku Hafen präsentiert auf der Seatrade in Hamburg vom 25.-27. September die Kreuzfahrtdestination.

25. September 2007

Erst theoretisch, dann praktisch…

Allerheiligenkirmes: Trubel in Soest

Besucher der Allerheiligenkirmes in Soest sollten nicht nur Begeisterung für Rummel mitbringen, sondern auch gut besohlte Schuhe: Würde man alle Fahrgeschäfte und Buden in eine Reihe stellen, ergäbe sich eine Frontlänge von etwa drei Kilometern. Rund 400 Schausteller sorgen vom 7. bis 11. November vor der historischen Altstadtkulisse in Soest für Trubel. Rund eine Million Kirmesfreunde werden erwartet - rund zwanzigmal mehr, als die Hansestadt Einwohner hat. Am 8. November findet zusätzlich ein Pferdemarkt statt, auf dem neben Vieh und Landmaschinen auch Bauernhofprodukte angeboten werden.

24. September 2007

Ganzjahresziel Malta

Kirchen, Kapern, Kreuzritter


Juli auf Malta – Temperaturen über 30°C. Weithin grüßt die barocke Kuppel der Kathedrale der alten Hauptstadt Mdina. Im Schatten der schmalen Gassen räkelt sich eine Katze. Auf der Terrasse des „Fontanella Tea Garden“ verzehren die Gäste die üppigste Schokoladentorte ihres Lebens, trinken dazu die erfrischende Bitterlimonade „Kinnie“ und genießen den weiten Ausblick über die karge Landschaft bis zum türkisfarbenen Meer. Eine leichte Brise macht die Hitze erträglich. Welcome to Malta!

23. September 2007

Wintersport nach Maß

Langlauf „flexibel“


Heute lasse ich es locker angehen, morgen starte ich voll durch. Beim Langlauf im norwegischen Wintersportparadies Geilo haben Wikinger-Gäste jetzt jeden Morgen die freie Wahl - je nach Können oder Kondition, Lust oder Laune. Möglich macht das ein neues flexibles Konzept mit zwei Reiseleitern pro Gruppe. Die erste elftägige Winteraktivreise startet über Weihnachten, weitere Termine gibt es bis März 2008.

Nächste Seite »

© 2006-2007 Verena Gaupp