30. November 2007

Ab Dortmund über Berlin-Tegel

St. Petersburg, Moskau & Helsinki

Die Kooperation der Dortmunder Luftfahrtgesellschaft Walter LGW mit Air Berlin trägt nun auch für den Dortmund Airport erste Früchte: Mit LGW-Zubringerflug sind über Berlin-Tegel nun auch St. Petersburg, Moskau und Helsinki ab Dortmund buchbar.

Seit Oktober kooperieren die seit 26 Jahren in Dortmund ansässige LGW und Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin. Nun können Dortmunder Passagiere auch die Metropolen St. Petersburg und Moskau in Russland sowie die finnische Hauptstadt Helsinki erreichen. Die Verbindungen sind jeweils im Tagesrand möglich. Das heißt: Die Flüge starten bereits am Morgen um 6:30 Uhr von der Startbahn Ruhrgebiet, um 20:20 Uhr landen die LGW-Maschinen aus Berlin wieder in Dortmund.

29. November 2007

Bad Kleinkirchheims Schneemänner auf Hochtouren

Profis präparieren Weltcuppiste

Knapp zwei Wochen vor dem Weltcuprennen im Kärntner Bad Kleinkirchheim laufen dort die Vorbereitungen für das Sportevent des Jahres auf Hochtouren. Zwar hat sich Frau Holle in Österreichs südlichstem Skiweltcup-Austragungsort noch nicht völlig verausgabt, aber die Schneesicherheit ist für die Verantwortlichen vor Ort und ihre zahlreichen zumeist ehrenamtlichen Helfer kein Thema. Rund 100 Schneekanonen entlang der Franz Klammer-Strecke waren schon fleißig im Einsatz, dazu arbeiten die „Schneemänner“ um Gerd Schabus, Beschneiungschef der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen, mit Hand und Fuß und allen Gerätschaften beinahe rund um die Uhr. Schon längst waren Schneedepots angelegt, aus denen sich die Helfer jetzt bedienen können.

28. November 2007

Sechs Buddha-Bar Hotels & Resorts in Planung

Buddha-Bar kooperiert mit Worldhotels

Im September 2008 ist es soweit: Dann begrüßt das erste Buddha-Bar Hotel, eine Weiterentwicklung der bekannten Restaurants, in Prag seine ersten Gäste. Die neue Buddha-Bar Hotels & Resorts Gruppe, die sich im Luxussegment etablieren will, setzt auf die Expertise von Worldhotels und hat einen exklusiven Kooperationsvertrag mit der Hotelgruppe für unabhängige Häuser und regionale Hotelketten in aller Welt unterzeichnet.

27. November 2007

Mittelmeerkreuzfahrt zum Jahreswechsel

Silvesterfeuerwerk über der Ägäis


Die majestätische MSC Orchestra ist das neue Flaggschiff der italienischen MSC-Flotte. Es bietet auf einer Gesamtfläche von 22.000 qm vielfältige Unterhaltungsmöglichkeiten, Freizeitaktivitäten und Ruhezonen für über 2.500 Passagiere. Das erst im Sommer 2007 vom Stapel gelaufene Kreuzfahrtschiff hat 13 lichtdurchflutete Passagierdecks. Zu den Einrichtungen gehören ein großzügiger Fitness- und Wellnessbereich, Saunen, Swimmingpools und Jacuzzis sowie Restaurants, Pizzerien, Theater, Discotheken und Einkaufsarkaden. Für den Nachwuchs gibt es einen eigenen Miniclub.

26. November 2007

Auszeichnung für ägyptische Wildlife Association

DRV zeichnet Ökohotel-Projekt aus

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) zeichnet seit 1987 jährlich Projekte aus, die sich um Umweltschutz und Tourismus gleichermaßen verdient gemacht haben. 2007 geht die Internationale Umweltauszeichnung des DRV an die Wildlife Association for Development and Investment (WADI) für ihr Ökohotel-Konzept „Desert Lodge“ in der ägyptischen Dakhla Oase. Der Managing Director der Desert Lodge, Mr. Ahmed Moussa, erhielt die Skulptur der DRV-Umweltauszeichnung vom Vorsitzenden der DRV-Umweltjury, Jürgen Marbach. Der DRV würdigt mit der Internationalen Umweltauszeichnung 2007 den Modell-Charakter des Projekts, das bestens geeignet ist, auch in anderen Wüstenregionen verwirklicht zu werden. Viele Oasen leiden aufgrund ihrer geringen landwirtschaftlichen Erträge und der weiter vordringenden Sahara unter Landflucht. „Projekte wie die ‚Desert Lodge’ können einen Beitrag leisten, Oasenbewohnern eine neue Lebensperspektive zu geben und zugleich Touristen einen Einblick in den Alltag einer Oase zu ermöglichen“, hob Jürgen Marbach in seiner Laudatio am Abschlussabend der 57. DRV-Jahrestagung im türkischen Belek hervor.

25. November 2007

Reif für die Insel

Paradiesischer Winter auf Bora Bora


Die üppige Vegetation der Insel erstreckt sich von den tropischen Hängen des Otemanu Berges bis zu den Tälern mit ihren wild wuchernden Hibiskusbüschen. Von den Anhöhen und Buchten aus blickt das Auge über die Sandbänke und Inseln hinweg bis zum Horizont.

Wer Bora Bora mit dem Einbaum umrundet, entdeckt die schönsten Buchten der Insel mit ihrem blau-grün oszillierenden Farbenspiel. Ãœber die kristallklare Lagune geht’s zu einer der kleineren Motus-Inseln. Diese von Kokospalmen gesäumten Sandzungen bieten einen spektakulären Blick auf die Hauptinsel…

24. November 2007

Nach Lyon für 89 Euro

Air France - Jubiläums-Special

Zum 10-jährigen Jubiläum ihres Regionaldrehkreuzes „Lyon-Saint Exupéry“ bietet Air France ab vier deutschen Städten besonders günstige Tarife nach Lyon an.

Ab Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und München ist ein Hin- und Rückflug in der Economy Class „Tempo“ bereits ab 89 Euro inklusive Steuern und Gebühren und Ticket-Service-Entgelt erhältlich.

Verkaufszeitraum ist noch bis 11. Dezember 2007. Die Reisezeit liegt zwischen dem 7. Januar und 21. März 2008 (Rückreise spätestens am 28. März 2008).

23. November 2007

Schweiz Tourismus

Sexy Skilehrer laden in die Schweiz


Die Schweiz setzt in diesem Winter voll auf den Charme ihrer Skilehrer: Vor dem Hintergrund des 75-Jahr-Jubiläums von Swiss Snowsports, dem Dachverband der Schweizer Ski- und Snowboardschulen, stehen im Zentrum der neuen Schweiz Tourismus Winter-Kampagne mit TV-Spot und vielen Aktionen die Schweizer Skilehrer.

Skilehrer zu gewinnen

Der TV-Spot - zu sehen unter www.myswitzerland.com/video/?id=1352 - bezieht sich mit einem Augenzwinkern auf die Tatsache, dass die Schweizer Skilehrer ziemlich begehrt sind. Auf www.MySwitzerland.com läuft zudem ein Wettbewerb, bei dem der schönste Schweizer Skilehrer ermittelt wird. Die Besucher wählen aus knapp 40 Skilehrern ihre fünf Favoriten aus - gesucht wird der Schönste. Zu gewinnen gibt’s jede Woche einen Gutschein für eine Schnupperlektion in einer Schweizer Ski- und Snowboardschule und - als Hauptpreis - eine Woche Skiferien für zwei Personen inklusive persönlichem Skilehrer.

22. November 2007

Begegnung behinderter und nicht-behinderter Menschen

Integration in der Hotellerie

Anfang 2007 haben elf integrative Hotelbetriebe aus Deutschland den Verbund der Embrace Hotels gegründet. Neben der gemeinsamen und professionellen Außendarstellung, der Positionierung auf dem Markt und dem regelmäßigem Erfahrungsaustausch untereinander, steht die Erhaltung und Schaffung von neuen Arbeitsplätzen für behinderte Menschen in der Hotellerie sowie die Förderung der Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Behinderung im Vordergrund. Das Leitbild ist:

„Für uns steht die Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Behinderung im Vordergrund. Durch die besondere Idee unserer Betriebe ist Barrierefreiheit im Sinne des Wortes selbstverständlich. Viele unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind Menschen mit Behinderung und werden je nach Ihren Fähigkeiten im gesamten Hotelbetrieb eingesetzt. Wir möchten allen unseren Gästen neben dem Gefühl Willkommen zu sein auch ein besonderes Gefühl von Menschlichkeit mit nach Hause geben.“

21. November 2007

Niederländisches Büro für Tourismus & Convention

Sieben Mal Groningen


„Groningen ist eine lebendige Insel in einem grünen Meer mit viel Platz.“ Jan Willem Vrieling muss es wissen, denn der 33-Jährige betreibt einen Frischkostladen in der niederländischen Stadt. In „Puur!“ begegnen sich Jung und Alt, Trendsetter und Individualisten. Sie rühmen das Clubsandwich und halten den sympathischen Jungunternehmer darüber auf dem Laufenden, was die Gemüter bewegt. Seine persönlichen Erlebnisse und Tipps kann man unter www.niederlande.de/insider nachlesen.

Nächste Seite »

© 2006-2007 Verena Gaupp