29. Februar 2008

Glens und Bens

Radurlaub im Schottischen Hochland


Statt mit Dudelsack und Kilt dann doch lieber mit Radlerhose und Helm: ein eindrucksvoller Aktivurlaub wird es allemal! Von Inverness vorbei an Loch Ness durch das Great Glen bis nach Fort William am Fuße des Ben Nevis führt der erste Teil einer individuellen Radreise durch das Schottische Hochland. Einige Hügel werden dann per Zug überwunden, bevor man am Ufer von Loch Rannoch dem Ziel Pitlochry entgegenradelt.

28. Februar 2008

Taucherfreundlichste Airline

Taucher fliegen auf Condor

Den besten Start in den Urlaub haben Taucher an Bord der Condor. Zu diesem Urteil kamen die Leser von Europas großer Fachzeitschrift „Tauchen”, die die Freizeitfluggesellschaft bereits zum zweiten Mal zur taucherfreundlichsten Airline kürten. Bis 30 Kilogramm Tauchgepäck können Condor-Reisende zusätzlich zur normalen Freigepäckmenge mit in den Urlaub nehmen. Auch die Reisevorbereitung wird leicht gemacht: Condor-Passagiere bringen ihr Tauchgepäck ohne vorherige Anmeldung einfach mit zum Check-in, wo es mit dem normalen Reisegepäck aufgegeben wird. So verreisen Taucher mit Condor:
Tauchgepäck: Bis 30 kg frei
Check-in: Keine vorherige Anmeldung erforderlich, wenn das Tauchgepäck nicht mehr als 30 kg wiegt
Tauchflaschen: Vollständig entleeren und Ventile öffnen
Tauchlampen: Birne oder Akku herausnehmen. Die Tauchlampe wird im Handgepäck befördert

27. Februar 2008

Minoan Lines 2008

Volle Fahrt auf Service


Mit voller Fahrt geht es bei Minoan Lines ins Jahr 2008. Die neue Broschüre der griechischen Reederei enthält taufrische Serviceleistungen und Rabatte: Ab April 2008 sind zwei von vier wöchentlichen Abfahrten auf der Venedig-Route um 17 Uhr statt 14 Uhr geplant. Korfu und Igoumenitsa werden am nächsten Tag erreicht, Patras nach zwei Nächten um 5 Uhr morgens. Südgriechenland-Urlaubern bleibt so die Suche nach ihrem Reiseziel im Dunkeln erspart, da eine direkte Weiterreise ohne zusätzliche Übernachtung möglich ist. Zudem können Passagiere bei der Abfahrt am frühen Abend den Fährhafen Venedig entspannt über Tag erreichen. Als weiteren Bonus erhalten Reisende 2008 10% Rabatt auf Schiffsreisen mit den Fähren der innergriechischen Reederei Hellenic Seaways bei gleichzeitiger Buchung einer Überfahrt mit Minoan Lines. Mit ebenfalls 10% Ermäßigung werden Frühbucher belohnt, die sich bis zum 29. Februar 2008 für eine Überfahrt entscheiden. Die neue Minoan Lines-Broschüre ist im Reisebüro erhältlich.

26. Februar 2008

Landidyll startet ins Neue Jahr

Neue Website & neues Mitglied


Die neue Landidyll-Homepage ist seit dem 1. Januar online. Verkauforientiert, übersichtlich und mit einem modernen Layout präsentiert sich nun die Online-Marketingplattform der Hotelkooperation. Die Enterprise-Version der Firma „hotelwebservice“ vereint die Anforderungen der Websitebesucher, der angeschlossenen Hotels sowie die der Landidyll Hotelgruppe miteinander und sorgt für ein hohes Informationsniveau bei gleichzeitiger Minimierung des Pflegeaufwands. Basierend auf dem Kernsystem von „hotelwebservice“ können alle Landidyll Hotels untereinander Daten synchronisieren und im gemeinsamen Internetauftritt bereitstellen. Interessierte Besucher einer touristischen Website erwarten heute die direkte Verfügbarkeitsprüfung und Buchungsmöglichkeit. Die Zahl der Internetbuchungen ist im letzten Jahr um 40% gestiegen. Durch die integrierte Buchungsmaschine finden die Besucher der Landidyll-Homepage mit wenigen Klicks ihr Wunschhotel und können unkompliziert ihren Aufenthalt buchen oder anfragen. Weiterhin haben Interessierte die Möglichkeit, sich neben den Druckexemplaren des Landidyll- Newsletters für Online-Newsletter zu verschiedenen Themen (z. B. Radfahren, Wellness, Kulinarisches) anzumelden.

25. Februar 2008

Hyatt Hotels & Resorts

2011/12: Neueröffnung in Frankfurt


Hyatt International EAME L.L.C., Tochtergesellschaft der Global Hyatt Corporation, unterzeichnete im Januar den Managementvertrag mit der Vivico Real Estate GmbH für den Betrieb eines neuen Hotels, im derzeit entstehenden Europaviertel in Frankfurt am Main. Das mit insgesamt 405 Zimmern und Suiten geplante Grand Hyatt wird voraussichtlich 2011/2012 eröffnen. Das Hotel entsteht in einem 150 Meter hohen Turm.

Das Frankfurter Europaviertel, das auf dem Gelände des ehemaligen Hauptgüter- und Rangierbahnhofes entsteht, ist mit rund 91 Hektar eines der größten städtebaulichen Projekte, das zur Zeit in Deutschland geplant wird und befindet sich teilweise bereits in der Umsetzung. Die direkte Nachbarschaft zur Messe, zum Hauptbahnhof und zum Bankenviertel sowie die gute Anbindung zum Flughafen zeichnen die hervorragende Lage des Hotels aus.

24. Februar 2008

Noch bis zum 30. März 2008

Farbe zu Fläche zu Raum

Mal wieder lohnt ein Ausflug nach Essen. Das Folkwang Museum steht zwar momentan vor einem großen Neubau-Projekt, bietet dennoch im Altbau kleine, aber feine Ausstellungen. Derzeit Plakate des Jahres 1968, die Ausstellung „Fusion - Confusion” - und vor allem Werke von Vasarely, Bill und Geiger. Jedem Künstler ist ein Raum gewidmet. Die Ausstellung ist durchaus überschaubar - der Eintritt beträgt allerdings auch nur überschaubare 5 Euro.

Reval Hotel Lietuva

Kurzurlaub in Vilnius


Vilnius bietet mit einer malerischen Altstadt an den Hängen des Neris-Ufers, historischen Kirchen und versteckten Innenhöfen ein wunderschönes Ambiente für einen Kurzurlaub in Litauen. Touristen auf der Suche nach einer Unterkunft in der Barock-Stadt können die Wochenend-Angebote des Vier-Sterne-Reval Hotel Lietuva nutzen. Die Übernachtung für zwei Personen im Doppelzimmer kostet 85 Euro. Das Frühstücksbuffet ist im Paket inbegriffen. Für Romantiker bieten sich das „Celebration“ und das „Royal Celebration Package“ an. Die Übernachtung im „de Luxe“-Zimmer kostet dabei für zwei Personen im Doppelzimmer 150 Euro – für die Suite liegt der Preis bei 350 Euro. Beide Angebote beinhalten außerdem einen Begrüßungs-Sekt, ein dreigängiges Candlelight-Dinner sowie Frühstück im Bett. Die Benutzung des hauseigenen Fitnesscenters wie auch der Sauna ist ebenfalls im Preis eingeschlossen. Gäste, die sich für das „Royal Celebration Package“ entscheiden, erhalten zudem einen Limousinen-Transfer vom und zum Flughafen.

23. Februar 2008

Sun International at Port Ghalib

Erste Gäste wurden empfangen

Port Ghalib, das neue Luxusresortprojekt der Kharafi Group, hat die erste Phase des Softopenings erfolgreich abgeschlossen. Sun International nimmt damit als international renommierter Hotelbetreiber seinen operativen Geschäftsbetrieb in Ägypten auf.

Die exklusive Lage der Destination an der 400 Kilometer langen Korallenküste des Roten Meers und im Herzen einer historischen Welt, in der sich heute noch Spuren der Ägypter, Griechen und der arabischen Kultur finden, bietet eine unvergleichliche Mischung für Urlauber, die einen Rückzugsort der besonderen Art suchen.

22. Februar 2008

DFDS Seaways mit neuen Pauschalreisen

Highlands, Schlösser, historische Städte


Very british und neu geschnürt: Mit elf Reisepaketen für die Route Amsterdam-Newcastle startet DFDS Seaways ins Jahr 2008. Die dänische Reederei präsentiert vom 4-tägigen Golf & Wellness-Kurztrip Nordengland bis zur 11-tägigen Schottland-Rundreise günstigen Urlaub mit dem eigenen PKW. Auch Familien kommen auf ihre Kosten: Ab 117 Euro pro Person gibt’s Ferien im Bungalow- oder Caravanpark. Die neuen Reisepakete führt DFDS Seaways gestaffelt ein. Frühes Buchen lohnt sich, die günstigsten Angebote gibt es jeweils nach Verfügbarkeit.

21. Februar 2008

Eine Welt in Bewegung

Mobilität im Mittelalter

Ob Pilger, Adlige, Kauf- oder Spielleute – im früheren Mittelalter zogen sie auf den Handelswegen durch die Lande. Ein wichtiger Knotenpunkt war Balhorn vor den Toren Paderborns, wo sich der Hellweg, die wichtigste West-Ost-Verbindung des Kontinents, mit dem Frankfurter Weg kreuzt. Die Ausstellung „Eine Welt in Bewegung” im Historischen Museum im Marstall in Paderborn-Schloss Neuhaus zeigt vom 26. April bis zum 20. Juli eindrucksvolle Ausgrabungsfunde und vermittelt ein anschauliches und farbiges Bild vom Thema Mobilität im Mittelalter.

Präsentiert werden mehr als 1.000 Exponate aus Balhorn und Karlburg bei Würzburg, internationale Leihgaben aus prunkvollen Grabausstattungen und Schatzkammern sowie Inszenierungen von Reiterkriegern, heidnischen Gräbern oder adligen Damen.

Nächste Seite »

© 2006-2007 Verena Gaupp