30. November 2008

Valencia: Trendziel für Städtereisen

Die Stadt Valencia gilt als Trendziel für Städtereisen. Der aktuelle Veranstaltungskalender bietet außergewöhnliche Erlebnisse für Kurztripps. Ob Opern-Inszenierungen, lebensechte Dinosaurier in Aktion, die Magie von Spiderman und Hulk wissenschaftlich beleuchtet oder die Kreaturen der Tiefsee in ihrer natürlichen Umgebung…

Valencias avantgardistische Stadt der Künste und der Wissenschaften gilt als einer der größten Freizeit- und Kulturanlagen Europas. Schon das Äußere des Ensembles im ehemaligen Flussbett des Turia ist spektakulär – es trägt die unverkennbare Handschrift des valencianischen Stararchitekten Santiago Calatrava. Das Programm, mit dem die vier eigenständigen, städtischen Kultureinrichtungen in die Wintersaison starten, steht der äußeren Erscheinung in nichts nach.

29. November 2008

Neue Wanderbroschüren fürs Sauerland

Mit gleich zwei neuen Broschüren können die beliebtesten Routen im Sauerland erwandert werden. Die kompakte Wanderbroschüre im DIN A5 Format und die handliche Pocketcard enthalten eine übersichtliche Wanderkarte sowie Informationen und Insidertipps zu Sehenswürdigkeiten, den beliebtesten Touren und Unterkünften. Neben Klassikern, wie dem Rothaarsteig oder dem Bergwanderpark Sauerland, sind auch die erst im Frühjahr 2008 eröffneten Strecken Sauerland-Höhenflug und Sauerland-Waldroute in den Broschüren zu finden.

Passend dazu vermittelt der Sauerland-Tourismus e. V. für den Herbst noch kurzfristig neue Pauschalen wie beispielsweise „Gipfeltreffen auf dem Sauerländer-Höhenflug“. Unter diesem Titel hält der Sauerländer Hof drei Wanderpakete unterschiedlicher Etappenlänge und Dauer bereit. So beinhaltet die Pauschale „Herzstück des Höhenflugs“ von Hallenberg bis Wenholthausen ab 272,50 Euro pro Person vier Übernachtungen inklusive Frühstück und Lunchpakete für die Wegesstrecke sowie detaillierte Tourenbeschreibungen und Leih-Kartenmaterial.

28. November 2008

Mit dem Schiff zum Weihnachtsmarkt in Oslo

Mit den DFDS-Nightlinern geht’s ganz entspannt zu den Weihnachtseinkäufen ins winterliche Oslo. Hier heißt es: Durch die Vielzahl der Weihnachtsmärkte schlendern und eintauchen in die typisch skandinavische Weihnachtsstimmung.
An Bord verwöhnt die Crew die Gäste mit nordischer Weihnachtsatmosphäre in den Restaurants, Bars und beim Unterhaltungsprogramm. Bereits im Bordshop warten die ersten Schnäppchen und Geschenkideen für das Weihnachtsfest. Unvergesslich die Ankunft im Hafen von Oslo. Schon während der Einfahrt durch den Fjord erstrahlt alles im festlichen Glanz…
In Oslo besucht man den Weihnachtsmarkt am alten Eisenwerk Bærums Verk. Neben dem höchsten Weihnachtsbaum Norwegens findet sich hier Weihnachtsschmuck aus Wolle, Kunsthandwerk und Designer-Waren. Im Freilichtmuseum Norsk Folkemuseum lädt der größte Weihnachtsmarkt Oslos zum Stöbern und Entdecken ein. An über 100 historischen Marktständen werden kunsthandwerkliche Produkte, Weihnachtsschmuck und Gebäck verkauft. Bei Gløgg, Weihnachtsbier und -kuchen kommt Weihnachtsstimmung auf.

27. November 2008

Günstiger Kurzurlaub in Riga

Das Reval Hotel Latvija bietet Kurzurlaubern die Möglichkeit, die Hansestadt Riga am Ufer der Düna kennen zu lernen. Die günstigen Wochenend-Specials der führenden Hotelkette des Baltikums machen die Metropole zu einem preiswerten Urlaubsziel für Kulturinteressierte und Städtereisende. So gibt es die Übernachtung für zwei Personen im Doppelzimmer bereits ab 69 Euro. Nach einem ausgiebigen Frühstücksbuffet am Morgen, welches im Paket inbegriffen ist, können die Gäste damit beginnen, Riga zu entdecken. Die pittoreske Altstadt mit gut erhaltenen Jugendstilbauten, historischen Kirchen und Gebäuden lassen die Besucher in vergangene Zeiten eintauchen. Gleichzeitig verleihen eine aufstrebende Jugendkultur, zahlreiche Straßencafés und ein lebendiges Nachtleben Riga das Flair einer Großstadt und spiegeln die Dynamik der baltischen Staaten wider.

26. November 2008

Arabella Western Cape: Bestes Küstenhotel der Welt

Das Arabella Western Cape Hotel & Spa in Südafrika ist das beste Küstenhotel der Welt. Das befand eine Zusammenschluss aus 50 Reiseveranstaltern und Beratern der Reisebranche, die das Hotel jüngst zum „Luxury Coastal Hotel 2008“ kürte und mit dem World Luxury Hotel Award auszeichnete. Zur Bewertung wurden im Vorfeld Reisebüromitarbeiter sowie Reisende selbst befragt. Auch in der Kategorie „Luxury Golf Resort“ ist das Hotel der Luxury Collection mit einem hervorragenden zweiten Platz ganz oben dabei. Mit seinem luxuriösen Arabella Spa, dem preisgekrönten 18-Loch-Meisterschaftsgolfplatz, dem vielfältigen gastronomischen Angebot und den exklusiven Tagungsmöglichkeiten setzte sich das inzwischen mehrfach ausgezeichnete Hotel gegen zahlreiche Spitzenhotels rund um den Globus durch.

25. November 2008

Berlins Hotellandschaft gewinnt an Attraktivität

Ob das unverwechselbare Ambiente eines Design-Hauses oder die elegante Atmosphäre eines Fünf-Sterne-Hotels – die Vielfalt und Modernität der Berliner Hotellandschaft ist europaweit berühmt. Sie hat sich nicht nur auf Touristen, sondern auch auf die Bedürfnisse von Kongress- und Incentive-Veranstaltern und deren Gäste eingestellt. Dem kleinen Business-Meeting wird dabei ebenso ein angemessener Rahmen geboten wie einer Konferenz mit mehr als 1.000 Teilnehmern. Und das Angebot wird stetig größer…

Von Zarenhof bis Viethaus – Neueröffnungen mit Charme

24. November 2008

Columbia Hotel Wilhelmshaven: nobel, maritim, modern

Ein neues Luxusdomizil bereichert in naher Zukunft die Hotellandschaft an der deutschen Nordseeküste: Mit dem Columbia Hotel Wilhelmshaven erhält die niedersächsische Hafenstadt ihr erstes Vier-Sterne-Superior-Hotel. Das 145-Zimmer-Haus mit Festsaal, Konferenzräumen und exklusiven Boardrooms setzt Maßstäbe in der Region: Kein anderes Hotel im Umkreis von etwa 100 Kilometern bietet Übernachtungs- und Tagungskapazitäten in dieser Größenordnung. Die extravagante Architektur in der Anmutung eines eleganten Luxusliners unterstreicht die maritime Lage: Das Hotel steht direkt am Großen Hafen mit Blick auf die Kaiser-Wilhelm-Brücke – das Wahrzeichen der Stadt. Die Eröffnung ist für März 2009 geplant.

23. November 2008

Dominikanische Republik: Vielfältige Inseln

Urlaub in der Dominikanischen Republik - liegt man da nicht in Hängematten am Palmenstrand und lässt sich bunte Cocktails servieren? Bei TUI gibt es mehr: Für alle, die den Inselstaat von der vielfältigen Seite erleben möchten, bietet TUI  im Winterkatalo2008/09 die neue fünftägige Rundreise „Isla Bonita“ an.

22. November 2008

Auf den Spuren der Automobilgeschichte

Die ideale Reise, um kleinen und großen Auto-Fans eine Freude zu machen: Drei Tage sind die Gäste bei dieser Reise „Auf den Spuren der Automobilgeschichte“ unterwegs. Auf dem Weg nach Neckarsulm lädt das Auto & Technik Museum in Sinsheim mit über 3.000 Ausstellungsstücken von Oldtimern bis hin zur größten permanenten Formel-1-Ausstellung Europas zu interessanten Stunden ein. Wer schon immer mal wissen wollte, wie der A6 und der A8 gefertigt werden, ist im Audi-Werk in Neckarsulm genau richtig: Die Gäste können hier den gesamten Fertigungsprozess der beiden Autos begleiten. Am zweiten Tag steht das Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart auf dem Programm. Auf sieben verschiedenen Ebenen werden 120 Jahre Automobilgeschichte präsentiert. Wer dann immer noch nicht genug hat, kann schließlich auf eigene Faust noch weiterziehen zum Porsche Museum in Zuffenhausen.

21. November 2008

Südafrika: Wildes Land & kapholländische Architektur

Koloniale Geschichte und spektakuläre Naturerlebnisse mit den „Big Five“ erwarten Reisende bei einer klassischen Dr. Tigges Studienreise durch Südafrika.

In Pretoria, der quirligen Hauptstadt Südafrikas, beginnt die Reise durch das vielseitige Land mit bewegter Geschichte. Nach der Metropole steht viel Natur auf dem Programm: Der Krüger-Nationalpark ist Heimat der „Big Five“. Neben Elefanten, Nashörnern, Löwen, Leoparden und Büffeln lebt im ältesten Tierreservat Afrikas eine Vielzahl weiterer Wildtiere. Atemberaubende Ausblicke erwarten die Gruppe am God‘s Window und dem bis 800 Meter tiefen Blyde River Canyon. Über Johannesburg und das Township Soweto führt die Reise in den Süden des Landes. Hier geht es entlang der Garden Route zum Tsitsikamma-Nationalpark. Eine Bootstour ab dem Lagunenstädtchen Knysna eröffnet eine völlig neue Perspektive auf die Kapregion. In der Saison können neben Delfinen, Robben und Seevögeln auch Wale beobachtet werden.

Nächste Seite »

© 2006-2007 Verena Gaupp