31. August 2011

Öger Tours: Türkeireisen im September

In den meisten Bundesländern sind die Sommerferien vorbei, nun können Paare, die dem nassen deutschen Sommer noch entfliehen wollen, ihre kurzfristige Urlaubsplanung aufnehmen. Der September ist für einen Badeurlaub an der Türkischen Riviera eine der schönsten Reisezeiten.

Es ist bei einer durchschnittlichen Lufttemperatur von 31 Grad immer noch warm genug zum Baden, zugleich hat sich das Mittelmeer über den Sommer auf im Schnitt sehr angenehme 27 Grad aufgeheizt. In den kühleren Morgen- und Abendstunden können Paare zudem das meist sehr umfangreiche Sportangebot türkischer Hotelanlagen nutzen, um sich noch einmal fit für den Winter zu machen. Oder man tankt im Rahmen von Wellness-Behandlungen noch einmal Energie für die lange, dunkle Jahreszeit. In jedem Fall verspricht ein Urlaub an der Türkische Riviera Regen-geplagten deutschen Urlaubern neben einem vielfältigen Kulturangebot, langen Sandstränden und tollen Hotels vor allem eines: Sonne satt.

30. August 2011

Norwegisches Wintermärchen auf den Hurtigruten

Zauberhafte Winterstimmung, gemütlich beleuchtete kleine Häfen sowie herrlich klare Luft erlebt man am besten dort, wo der Winter zu Hause ist: in Norwegen. Hurtigruten bietet seinen Gästen an elf Reiseterminen von Oktober bis Dezember 2011 ein Winter-Top-Angebot zu einem attraktiven Preis an. Die Anund Abreise per komfortablem Nonstop-Charterflug von und nach Düsseldorf ist im Reisepreis inbegriffen.

Farbenprächtige Laubwälder läuten ab Oktober den Jahreszeitenwechsel in Norwegen ein: Jetzt steht der Winter vor der Tür und mit ihm halten geruhsame Atmosphäre, sanftes Dämmerlicht und entspannende Gemütlichkeit Einzug im Nordland. Es ist die Zeit für faszinierende Lichtspiele, allen voran das einzigartige Nordlicht, das sich von Bord der Hurtigruten Schiffe besonders gut beobachten lässt. Durch die aufgrund des warmen Golfstroms eisfreien Küstengewässer geht es auf den Hurtigruten Schiffen entlang märchenhaft verschneiter Landstriche von Bergen nach Kirkenes und wieder zurück.

29. August 2011

Geschäfte im Reich der Mitte

Gute Vorbereitung ist alles. Seminare helfen dabei. Global Competence Forum GmbH bietet mit „Erfolgreicher Markteintritt und Marktbearbeitung in China“ die optimale Vorbereitung für den Start ins Reich der Mitte.

Nach mehr als zwei Jahrzehnten der Öffnungspolitik zählt China heute zu den weltweit wichtigsten Investitions- und Absatzmärkten. Das Reich der Mitte ist auf dem besten Weg, sich in der Gruppe der führenden Wirtschaftsmächte dauerhaft zu etablieren. Das immense Konsumpotential lässt westliche Manager geradezu ins Schwärmen geraten.

28. August 2011

Sicherheit: Umfrage von International SOS

Viele geschäftsreisende Frauen fühlen sich von ihren Arbeitgebern nicht ausreichend auf geschlechterspezifische Sicherheitsrisiken im Ausland vorbereitet. Das ergab eine Umfrage von International SOS, dem weltweit größten Anbieter von Prävention und Krisenmanagement in Gesundheits- und Sicherheitsfragen für international agierende Organisationen. Die Umfrage wurde im Rahmen eines Webinars mit dem Titel „Sicherheits-Tipps für geschäftsreisende Frauen“ im vergangenen Monat durchgeführt. 57 Prozent der 120 Teilnehmer aus dem Asia-Pacific-Raum gaben dabei an, dass ihr Unternehmen keinerlei Sicherheitsberatung oder -Richtlinien für geschäftsreisende Frauen anbiete. Gleichzeitig plädierten 85 Prozent der Befragten aus Unternehmen ohne konkretes Programm für die Reisesicherheit ihrer weiblichen Mitarbeiter dafür, entsprechende Maßnahmen einzuführen. Dabei wünschen sich 60 Prozent der Befürworter einen Sicherheitsleitfaden per E-Mail oder eine 24-Stunden-Beratungs-Hotline. Nur 20 Prozent von ihnen würden ein persönliches Briefing bevorzugen.

27. August 2011

Weltpremiere: Hape-Kerkeling-Musical in Düsseldorf

Die Filmkomödie „Kein Pardon“ von und mit Schauspieler, Komiker und Buchautor Hape Kerkeling kommt jetzt als Musical auf die Bühne.

Am 12. November 2011 feiert es im Düsseldorfer Capitol Theater Weltpremiere. Schon ab dem 27. Oktober finden erste Vorstellungen statt. Das Buch der Musicalversion basiert auf dem gleichnamigen Film, in dem Hape Kerkeling 1993 das Kinopublikum als Peter Schlönzke zum Lachen brachte. Es stammt aus der Feder von Comedian Thomas Hermanns. Eine der Hauptrollen in der Satire über den ganz normalen TV-Wahnsinn spielt Dirk Bach.

Mehr unter www.kein-pardon.com

26. August 2011

Im Spätsommer Ungarn entdecken

Wer gerne noch einmal Sonne tanken möchte, bevor es auf den Winter zugeht, findet ab sofort über einhundert hochwertige Angebote in Ungarn zu günstigen Preisen. Denn Sonnenschein, angenehme Temperaturen und eine sehr geringe Regenwahrscheinlichkeit machen Ungarn gerade im Spätsommer und Herbst zu einem attraktiven Reiseziel. Angebote vom Natururlaub über den Wellness- und Kuraufenthalt bis zum Städtetrip sowie vielfältige Unterkünfte vom Kloster bis zum Designhotel vermittelt das Ungarische Tourismusamt ab sofort auf seiner Homepage für den Urlaub in der Nachsaison.

25. August 2011

Mitten im Regenwald: Öko-Urlaub in Costa Rica

Costa Rica bietet Reisenden Natur buchstäblich vor der Hoteltür. Zahlreiche Lodges haben sich darauf spezialisiert, ihren Gästen die Artenvielfalt nahe zu bringen.

Urlaub mit positiver Ökobilanz: Costa Rica zählt weltweit zu den Vorreitern für naturnahes Reisen. Lodges im Regenwald, Touren durch den Dschungel und in die Nationalparks bringen den Reisenden die Tier- und Pflanzenwelt des mittelamerikanischen Landes näher. „Die Hotellerie in Costa Rica hat sich auf Urlaub mit Öko-Aspekt ausgerichtet. Vor allem die Regenwald-Lodges ermöglichen es ihren Gästen, die Natur direkt zu erleben und kennenzulernen“, sagt Christine Kroll, Lateinamerika-Produktmanagerin beim Reiseveranstalter FTI.

24. August 2011

So schmeckt der Herbst in Finnland

Im September und Oktober laden zahlreiche Veranstaltungen dazu ein, den Finnen in die Töpfe zu gucken: Zum Beispiel beim Slow Food Festival am 1. und 2. Oktober 2011 im Fiskars Village, nur eine Fahrstunde von Helsinki entfernt.

Fairer Handel und frische, lokale Produkte sind das Motto des Festivals. Wie gut diese schmecken, beweisen die Erzeugnisse regionaler Bio-Bauern und Fischer sowie die Kreationen bekannter Köche und Gastronomen. Neben dem kulinarischen Erlebnis an zahlreichen Probierständen können sich Besucher bei Ausstellungen, Podiumsgesprächen und Live-Kochvorführungen über das Thema „Slow Food“ informieren. Zugegen sind prominente Vertreter der skandinavischen Küche wie der schwedische Autor und Verfechter von zusatzfreien Lebensmitteln Mats-Eric Nilsson („The Secret Chef“).

23. August 2011

Usbekistan: Auf den Spuren der Karawanen

Schon Jahrhunderte vor Christus wurden auf der Seidenstraße Stoffe, Gold und Gewürze von China bis ins römische Reich transportiert. Die Gäste einer Studienreise mit Dr. Tigges folgen den Spuren der Karawanen im heutigen Usbekistan, wo der orientalische Zauber noch immer zu spüren ist.

22. August 2011

„Freude am goldenen Herbst“ im Seeblick

Am 3. September lockt Amrum mit den Muscheltagen. Kulinarische Köstlichkeiten erwarten Feinschmecker, Spiel und Spaß stehen für Groß und Klein im Angebot. Das Seeblick Genuss und Spa Resort bietet passend dazu das achttägige Arrangement „Freude am goldenen Herbst“ ab 650 Euro im Doppelzimmer.

Miesmuscheln in Weißweinsud und weitere Muschel- und Meeresfrüchtevariationen können Urlauber am 3. September auf Amrum genießen. Dann feiern die Inselbewohner den Beginn der Muschelsaison mit den traditionellen Muscheltagen. Im Vordergrund stehen – ganz dem Titel folgend – diverse Muschel- und Meeresfrüchtegerichte. Aber auch Krabbenbrötchen, Würstchen und Burger bereiten die Köche der umliegenden Restaurants und Hotels, darunter auch das Team des Seeblick Genuss und Spa Resort, auf der Hüttmannwiese in Norddorf zu. Neben den kulinarischen Köstlichkeiten stehen auch in diesem Jahr musikalische und kulturelle Highlights, wie die Auftritte der Amrumer Jugendtrachtengruppe oder der Soulband, auf dem Programm. Kinderspiele sorgen bis in den Abend auch für Spaß bei den Kleinsten.

Nächste Seite »

© 2006-2007 Verena Gaupp