12. März 2018

BestFewo-Reisetrends 2018 zu Ostern

Schleswig-Holstein ist mit 31 Prozent die beliebteste Destination für Urlaub zu Ostern. Damit setzt sich das Bundesland im Hohen Norden gegen Mecklenburg-Vorpommern mit 25 Prozent und Niedersachsen mit 14 Prozent durch.

2018 erhöht sich die Summe der vermittelten Übernachtungen zu Ostern um rund 41,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Ostholstein vor den Ostsee-Inseln Rügen und Usedom: Auch die beliebteste Oster-Region kommt 2018 aus Schleswig-Holstein: Ostholstein ist mit 9 Prozent aller in Deutschland vermittelten Übernachtungen die Top-Region zu Ostern. Damit behauptet sich Ostholstein gegen starke Regionen wie die Inseln Rügen und Usedom, die im Ranking die Plätze drei und vier einnehmen. Urlauber, die ein Feriendomizil für eine Woche mieten, geben in Ostholstein durchschnittlich 663 Euro aus.

Weitere Top-Regionen zu Ostern sind unter anderem die Halbinsel Eiderstedt, der Schwarzwald, der Harz, Ostfriesland, Nordfriesland und die Lüneburger Heide.

Der beliebteste Urlaubsort zu Ostern liegt in Mecklenburg-Vorpommern: Kühlungsborn, das Ostseebad mit Flair, ist der beliebteste Ferienort für Osterurlaub. Damit ist das Ostseebad der einzige Ort in Mecklenburg-Vorpommern, der es in die Top-5 geschafft hat. Auf den Rängen zwei bis fünf platzieren sich vier Orte aus Schleswig-Holstein: St. Peter-Ording, Grömitz, Büsum und Westerland auf Sylt.

Weitere Top-Orte für den Osterurlaub 2018 sind unter anderem Bansin, Binz, Dornumersiel, Bad Reichenhall, Alsdorf, Erfurt, Thale, Dresden und Potsdam.

Durchschnittlich investieren BestFewo-Urlauber in eine Unterkunft über eine Woche rund 577 Euro. Familien geben 641 Euro und Reisende mit Hund 634 Euro aus. Dabei buchen BestFewo-Urlauber ihr Osterglück im Schnitt dreieinhalb Monate vor Reiseantritt und verweilen bis zu sechs Tage in ihrem Domizil. Rund 41 Prozent verreisen mit Kind in den Osterurlaub. 40 Prozent nehmen den Vierbeiner mit.

Die beliebtesten Ferienregionen im europäischen Ausland: Mit rund 17 Prozent aller im europäischen Ausland vermittelten Übernachtungen ist das Tiroler Oberland die beliebteste Außer-Deutsche Ferienregion zu Ostern. Das Tiroler Unterland kommt auf 16 Prozent. Weitere Top-Regionen sind unter anderem Mallorca (Spanien), Blavandshuk (Dänemärk) oder die Region Verviers (Belgien).

Urlauber, die es nach Österreich zieht, investieren in eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus über eine Woche durchschnittlich 993 Euro. Wohingegen BestFewo-Reisende für eine Ferienunterkunft in Dänemark über sieben Tage nur rund 658 Euro ausgeben.



Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URI

Einen Kommentar hinterlassen

© 2006-2007 Verena Gaupp