28. Mai 2018

Öko-Camping-Index: Mecklenburg-Vorpommern ist top

Mecklenburg-Vorpommern ist die umweltfreundlichste und nachhaltigste Campingregion in ganz Deutschland. Einer aktuellen Analyse der weltweit größten Online-Plattform zum Vermieten und Mieten von Wohnmobilen, Campanda, zufolge liegen im Nordosten 34 ausgezeichnete Eco-Campingplätze – so viele wie nirgendwo sonst in Deutschland. Auf Platz zwei und drei folgen die Bundesländer Bayern (33 Eco-Campingplätze) und Baden-Württemberg (26 Eco-Campingplätze). Auch der Anteil der umweltfreundlichen Plätze im Vergleich zu allen Campingplätzen ist in Mecklenburg-Vorpommern mit 36 Prozent am höchsten. „Mecklenburg-Vorpommerns Natur bietet beste Bedingungen für Campingurlaub, fordert jedoch auch eine hohe Sensibilität bei Betreibern. Es ist schön, dass wir dieser Verantwortung gerecht werden“, sagt Gerd Scharmberg, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Campingwirtschaft in Deutschland, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern. Untersucht wurden insgesamt 182 Campingplätze in ganz Deutschland, die vom Verein Ecocamping e. V. für eine umweltgerechte und nachhaltige Führung ausgezeichnet sind.

Eco-Camping in Mecklenburg-Vorpommern: Der Verein Ecocamping e. V. hat in Mecklenburg-Vorpommern auf Initiative und mit Unterstützung durch das Wirtschaftsministerium 34 Campingplätze mit dem Ecocamping-Zertifikat beziehungsweise als Naturerlebnisbetrieb ausgezeichnet. In den Betrieben wird dies als Fortsetzung der Qualitätsoffensive verstanden. Die mit dem blau-grünen Ecocamping-Siegel belegten Campingplätze setzen sich beispielhaft für den Naturschutz ein, arbeiten umweltschonend und stehen für einen erholsamen Urlaub in der Natur. Für ihre Umweltfreundlichkeit ausgezeichnet sind etwa der „Campingpark Ostseebad Rerik“, der „Campingplatz am Wiesengrund“ oder der „Campingplatz am Drewensee“. Zelt- und Caravan-Plätze wie der „Campingpark Zuruf“ am Plauer See, die darüber hinaus die Kennzeichnung einer Natur-Erlebnis-Blume zeigen, bieten ein spezielles Angebot an Naturangeboten wie geführte Wanderungen durch Nationalparks, E-Bike-Radtouren oder Exkursionen in die umliegenden Naturlandschaften an. Nicht nur besonders naturnah, sondern auch klimafreundlich ist der „Campingplatz am Leppinsee“, der zu 100 Prozent mit Ökostrom betrieben wird. Auch der „Ferienpark Seehof“ bei Schwerin nutzt nachhaltige Energiekonzepte und trägt das Siegel „Klimafreundlicher Betrieb“ des Vereins Ecocamping e. V.



Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URI

Einen Kommentar hinterlassen

© 2006-2007 Verena Gaupp