13. Juli 2007

Robinson Clubs Soma Bay/Ägypten & Nobilis/Türkei

Genussvolle KochArteliers


Eine Schokoladentorte, die sich als Pilzkreation entpuppt, Meeresfrüchte, die sich als Weißwurst tarnen - nach der erfolgreichen Premiere im Robinson Club Fleesensee/Mecklenburg-Vorpommern hält das „KochArtelier“ jetzt auch Einzug in die Robinson Clubs Soma Bay/Ägypten und Nobilis/Türkei. Bis Oktober kann man kreative Küche und Entertainment an drei Abenden in der Woche in den Spezialitätenrestaurants dieser Robinson Clubs erleben. Ein Sechs-Gänge-Menü erwartet die Gäste im „KochArtelier“. Überraschend sind nicht nur die Gerichte: Das Outfit der Empfangsdame wechselt passend zu den einzelnen Gängen, entsprechende Tischdekorationen, Musik- und Lichtverhältnisse untermalen die Gesamtkomposition.

Entwickelt wurde das Konzept von Otto Koch, Sternekoch und kulinarischer Berater von Robinson. Sein Restaurant „KochArt“ im österreichischen Robinson Club Select Alpenrose Zürs erhielt als erstes und bisher einziges Restaurant in der Welt des Cluburlaubs einen Michelin-Stern. Mit der Eröffnung des ersten „KochArteliers“ im Sommer 2005 trug Otto Koch das Konzept aus Österreich in leicht veränderter Form in den Robinson Club Fleesensee/Mecklenburg-Vorpommern.

Eine Woche im Robinson Club Soma Bay/Ägypten mit Flug und Vollpension inklusive Tischgetränken zu den Hauptmahlzeiten, Sport- und Unterhaltungsprogramm sowie Kinderbetreuung im Roby Club kostet pro Person im Doppelzimmer ab 1.239 Euro.

Eine Woche im Robinson Club Nobilis/Türkei mit Flug und Vollpension inklusive Tischgetränken zu den Hauptmahlzeiten, Sport- und Unterhaltungsprogramm sowie Kinderbetreuung im Roby Club kostet pro Person im Doppelzimmer ab 1.189 Euro.

Für den Besuch des „KochArteliers“ entsteht eine Reservierungsgebühr von 18 Euro pro Person. Enthalten ist eine Weinprobe sowie das Sechs-Gänge-Menü. Die Getränke werden extra berechnet.

Mehr unter www.robinson.com



Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URI

Einen Kommentar hinterlassen

© 2006-2007 Verena Gaupp